Risikokapital (Risk-Capital) und Beteiligungskapital zur Investitions-Finanzierung für Unternehmen

Risikokapital und Beteiligungskapital mit der Dr. Werner Financial Service AG (www.finanzierung-ohne-bank.de) von Privat-Investoren bzw. Kapital für Unternehmen über private Kapitalgeber wegen der Kreditklemme erhält vor dem Hintergrund der Finanzierungsprobleme von Unternehmen in einer Zeit der unverkennbaren Kreditunwilligkeit der Banken eine wachsende Aufmerksamkeit in Politk und Wirtschaft. Mit gezielten Finanzierungs- bzw. Beteiligungsangeboten können vornehmlich Investoren über den bankenunabhängigen Finanzierungs-Markt bei einer guten Equity-Story gewonnen werden. Hierfür stehen sowohl private als auch institutionelle Investoren zur Verfügung. Über das Finanzkommunikations- und Investoren-Netzwerk der Dr. Werner Financial Service Group werden Unternehmen mit Investoren und privaten Kapitalgebern zusammengeführt.

Bei einer Investoren-Suche zur beteiligungsorientierten Kapitalbeschaffung bis ca. € 2,5 Mio. werden direkt Kapitalgeber angesprochen. Mit einem sehr viel größeren Kapitalbedarf von bis zu Euro 200 Mio. muss das Beteiligungskapital über ein Private Placement bzw. eine außerbörsliche Kapitalmarktemission als bankenunabhängiges Investitionskapital akquiriert werden. Dies geschieht mit einem Beteiligungs-Exposé als Verkaufsfolder und einem von der Bankenaufsicht BaFin genehmigten Kapitalmarktprospekt als Beteiligungsvertrags-Grundlage. Die Investoren / Kapitalgeber erwarten nach derzeitiger Maktlage eine Rendite von ca. 7,5 bis 9,5 % p.a. für das Beteiligungskapital. Das durch ein Private Placement (Privatplatzierung) eingeworbene, stimmrechtslose Mezzanine-Kapital kann wie Eigenkapital bilanziert werden. Dies gilt insbesondere für das stille Gesellschaftskapital und das Genussrechtskapital bei entsprechenden Vertragsbedingungen, die nur eine Beteiligung am Gewinn und Verlust des Unternehmens – aber keinerlei Einflußnahme – gewähren.

Mezzaninekapital eignet sich als Finanzierung für KMU´s, da Mezzaninekapital börsenunabhängige Finanzierungsformen darstellt. Mezzaninekapital ist somit fürkleine und mittlere Unternehmen, aber auch für große Unternehmen unabhängig von der Rechtsform geeignet. Selbst börsennotierte DAX-Konzerne finanzieren sich anteilig über Mezzaninekapital. Es ist somit die Grundlage für eine gesunde Eigenkapitalausstattung und für ein solides Unternehmenswachstum.

Beteiligungskapital oder auch Fondskapital dient der Finanzierung von Unternehmensinvestitionen oder Einzelprojekten. In der Regel steht das Beteiligungskapital in Ergänzung zum stimmberechtigtem Haftkapital der Gesellschafter und zur rein kreditorientierten Bankenfinanzierung, da auf diese Weise cost-leverage-Effekte mit einem geringeren Gesamtfinanzierungs-Aufwand erreicht werden. Es wird zwischem stillem Beteiligungskapital (ohne Stimmrechte) und dem offenem Beteiligungskapital (mit Stimmrechten und Anteilseignerschaft) unterschieden.

Die bankenunabhängige Eigenkapitalbeschaffung von stimmrechtslosem Mezzaninekapital über Privatinvestoren ist besonders für eigentümergeführte Familienunternehmen und für Mittelstandsunternehmen geeignet. Bei dieser Form der Unternehmensfinanzierung ohne Bank bleiben die Eigentümerrechte am Unternehmen vollkommen unberührt. Selbst Einflüsse auf die Geschäftsführung des Unternehmens bleiben durch die Mezzanine-Kapitalgeber verwehrt. Es bestehen keinerlei Stimmrechte oder Mitverwaltungsrechte für die Mezzanine-Beteiligten. Diese Form der Gewerbefinanzierung entspricht den Interessen jeden mittelständischen Unternehmers. Interessenten erhalten von dem Beteiligungsexperten Dr. Horst Siegfried Werner unter dr.werner@finanzierung-ohne-bank.de weitere kostenlose Informationen zur erfolgreichen Aufnahme von Investoren und Investorenkapital.

gesamten Artikel lesen zurück mit ESC

Das könnte Dich auch interessieren …