Suchmaschinenmarketing – Was ist eigentlich eine Adwords Agentur?

Das Überleben für kleine Unternehmen, Mittelständler aber auch für Freiberufler im Umfeld des Internets ist nicht ganz einfach, dass wissen wir inzwischen. Hat es doch in den letzten Jahren einige große Unternehmen, wie z.B. das Versandhaus Quelle schwer erwischt. Auch Karstadt kann man als ein Opfer der Möglichkeiten des „online Bestellens“ bzw. des onlineshoppings der deutschen Konsumenten ansehen.

Will man Produkte verkaufen, und besser möchte man diese online verkaufen, ganz egal ob es sich um Handelswaren oder Dienstleistungen handelt, so genügt es nicht nur eine Webseite bzw. einen Onlineshop betreiben.

Denn so schön der Onlineshop auch ausgestaltet ist und so schön die eigene Homepage des Unternehmens im Internet erscheint, so nützt dies doch alles nicht, wenn im Onlineshop bzw. auf der Webseite keine Besucher erscheinen.Der Fachmann nennt dies Traffic. Die Top 100 Webseiten in Deutschland nach Traffic, also Besucherzahl auf der Webseite.

Nicht dadurch, dass es eine Webseite gibt, wird diese auch besucht. Dies verkennen viele Unternehmen.

Der eigene Onlineshop und die eigene Webseite konkurrieren im Internet mit all den anderen Angeboten anderer Anbieter. Und diese Konkurrenz findet in Europa eigentlich nur in einem Umfeld statt, nämlich in den Suchanzeige der Internet Suchmaschine Google.

Auch in den USA ist die Marktmacht des Internet erbringen sind Google fast gleich stark, hier jedoch gibt es noch kleinere Mitbewerber, wie z.B. Microsoft mit der Suchmaschine bing.com ein Beispiel hierzu:

Für den Anbieter von z.B. Büromöbel und hier vielleicht im speziellen eines Bürostuhls, wird dieser Anbieter, möchte er Bürostühle über das Internet verkaufen bei der Eingabe Bürostuhl kaufen bei Google möglichst auf der ersten Seite der Google-Suchergebnisliste erscheinen. Die Statistiken zeigen, dass die beiden ersten Suchanzeigen auf der Google eins Seite zu über 95 % angeklickt werden. Die suchenden Internetnutzer machen sich also in der Regel nicht die Mühe, auf weitere Seiten von Google zu klicken um weitere Treffer zum Thema Bürostuhl kaufen anzuschauen.

Es wäre nun schön, wenn die eigene Webseite bzw. der Onlineshop des Bürostuhl Anbieters auf den ersten beiden Suchergebnispositionen von Google erscheint.

Dies kann durch so genannte Suchmaschinenoptimierung, auf die sich viele Spezialanbieterangenturen spezialisiert haben erreicht werden (siehe SEO Agenturen). Die Erfahrung zeigt jedoch, dass meist über Monate und Jahre für den Onlineshop eine solche Optimierung erfolgen muss, um bei stark Konkurrenz für den jeweiligen Suchbergriff auf die erste Suchergebnisseiten von Google mit dem eigenen Produkt zu gelangen. Erfahrungsgemäß werden hier fünfstellige Summen notwendig und einige Monate Geduld.

Die die Alternative und die einzig funktionierende Methode um Produkte, Dienstleistungen auf die erste Suchergebnissseite zu bekommen, sind Onlineanzeigen bei Google, die Adwords Anzeigen genannt werden.

Jede Privatperson und auch jedes Unternehmen, kann in der Regel derartige Adwords Anzeige bei Google online schalten. Dazu bedarf es lediglich eines so genannten adwords Konto bei Google, dass sich ebenfalls online einrichten lässt.

Es wird dann zunächst ein Geldbetrag auf dieses Konto überwiesen, der dazu dient die Anzeigenschaltungen zu bezahlen. Dies klingt alles ganz einfach. Jetzt wird es auch verkompliziert.

Der Kunde bucht nun bei Google Anzeigenschaltungen auf so genannte Keywords, die bei der Suche in Google vom Benutzer eingegeben werden. In unseren Beispiel würde z.B. ein Keyword lauten „Bürostuhl“. Es kann sich nun auch um Kombinationen von diesem Keyboards handeln, „Bürostuhl kaufen“ so dass eine ganze Reihe von möglichen Suchbegriffen infrage kommt, die für den Verkauf des jeweiligen Produktes relevant sein können. In der Regel sind dies mehrere 100 mögliche Keywordvarianten. Durch die erheblichen Nutzerzahlen und den sehr häufigen Eingaben der einzelnen Keywords bei Google, können Anzeigenschaltungen je nach Suchbegriff für den werbenden Googlekunden sehr teuer werden.

Für Freiberufler oder Unternehmen, die keine Spezialisten im Bereich der Suchmaschinenwerbung verfügen, ist ist sehr zu empfehlen zumindest am Anfang der Onlinewerbekampanien auf eine so genannte AdWords Agentur zurückzugreifen. Erfahrungsgemäß erfolgt dann der Know-how Aufbau im eigenen Unternehmen mithilfe externer Spezialisten im Bereich des Suchmaschinenmarketings SEM, viel schneller, als wenn man sich dies selbst erarbeiten müsste.

adwords agentur

 

Das könnte Dich auch interessieren...